FBW Sanierung


Ein Blickfang ist er schon jetzt, aber die Grundsanierung steht noch bevor. Ähnlich wie bei der Büssing HU möchten wir die Fortschritte beim FBW ON 50 auch hier auf einer eigenen Seite bebildert vorstellen. Zunächst wurden die Sitzgestelle ausgebaut und die ersten Arbeiten standen an. Dazu haben wir uns eine eigene kleine Polsterei eingerichtet, wo wir die Sitzgestelle und die Polster in Eigenarbeit zuerst von den alten Stoffen befreien und dann komplett neu aufpolstern. Danach wird es dann hoffentlich bald mit dem Fahrzeug selbst weitergehen.

 

Es tut sich was - aktueller Stand

Die große Rückbank erstrahlt im neuen Glanz

Sensationeller Ticket-Fund in den Rückenpolstern

Abzug der ersten Sitzpolster

Ein Blick in die Polsterei

 

Es tut sich was - aktueller Stand

Einige Zeit ist es ruhiger geworden, allerdings hat sich währendessen viel getan. Der FBW bekommt langsam aber sicher sein Gesicht. Viele Arbeitsstunden sind bereits investiert und nach und nach lassen sich die Erfolge erkennen. Die erste Reihe Bilder zeigt die Veränderungen des gesamten Busses in den letzten Wochen. Nachfolgend noch einige Detailaufnahmen von einer neuen Felge bis zum Kabelbaum am Amaturenbrett, der noch nach "etwas" Arbeit aussieht.

   

 

Die große Rückbank erstrahlt im neuen Glanz

Die Neupolsterung der Rückbank stellte sich als eine große Herausforderung dar. Sie besteht über die gesamte Breite des Busses nur aus einem Teil und somit mussten lange Stoffbahnen zusammengenäht werden. Danach wurden die Pfeiffen eingezogen, die nachher für die charakteristischen "Hubbel" auf dem Sitz sorgen. Am Ende wird der Stoff dann am Gestell des Sitzpolsters angetackert. Einen ersten Teilerfolg können wir schon bei den normalen Sitzen verbuchen: Die ersten neugepolsterten Sitzpolster können sich schon sehen lassen.

 

 

Sensationeller Ticket-Fund in den Rückenpolstern

Heute gibt es von einem sensationellen Fund zu berichten: Beim Abpolstern der Sitzrücken wurden verschiedenste Gegenstände gefunden. Der Fundus reicht von circa 40 Jahre alten Fahrkarten auch über verschiedenste Süßwaren- und Kaugummi-Verpackungen, die sich in seiner früheren Heimat im Liniendienst dort anscheinend angesammelt hatten. Nahezu in allen Rücken fanden wir etliche Fahrausweise, wie die folgenden Bilder zu berichten wissen.

 

Abzug der ersten Sitzpolster

Während die Sitzpolster noch abgepolstert werden, finden parallel dazu schon erste Arbeiten für dit neuen Polster statt. Der neue Keder wird in einem beigen Ton bereits hergestellt. Dazu wurde die Rolle mit dem zu verwendenen Plastikprofil am einem Stuhl befestigt, um den Arbeitsablauf zu optimieren. Auch erste Ausbesserungsarbeiten an den Sitzgestellen finden bereits statt. Ebenso haben am Fahrersitz die ersten Arbeiten begonnen.

 

 

Ein Blick in die Polsterei

Um die Polsterarbeiten optimal und relativ zügig durchführen zu können, haben wir einen Raum als Polsterei hergerichtet. Mit den ersten Bildern sehen wir uns die Räumlichkeiten einmal an.